Wie ensteht Schimmel?

Damit Schimmel in Wohnungen oder Häusern entsteht, braucht es ein bestimmtes Feuchtigkeits-, Temperatur- und Nährstoffangebot, sowie bauphysikalische Einflussfaktoren (Heizen / Lüften). Durch die Wechselwirkung, der verschiedenen Faktoren, kommt es dann zu Schimmelbildung.

 

Nährstoffe

Meist reichen schon kleinste Verschmutzungen als Nahrungsangebot, um das Überleben zu sichern. Besonders gut für das Wachstum, eignen sich folgende Nährböden:

– etliche Holzarten, Spanplatten

Schimmelbildung Dach

Schimmelbildung im Bereich des Daches

– Gipskarton

– Pappe, Karton

– Tapete und Kleister

– Gummi, Silikon

– Teppichböden

– Farben und Lacke

– Leder

 

Feuchtigkeit

Maßgeblich für das Wachstum ist allerdings die Feuchtigkeit, bereits 80 % Luftfeuchtigkeit reichen aus. Besonders gute Bedingungen finden sich immer dann, wenn es zu Tauwasserbildung auf oder im Bauteil kommt. Vor allem betroffen sind Räume die unregelmäßig beheizt werden.

Nehmen wir an: Wir haben einen Raum, der kaum beheizt wird. Drehen wir die Heizung auf, erwärmt sich die Luft viel schneller, als die kalten Bauteile. An den kühleren Flächen kommt es zur Kondensation, die Feuchtigkeit schlägt sich nieder. Das beste Beispiel ist die Flasche die wir im Sommer aus dem Kühlschrank nehmen, an Ihr schlägt sich die Feuchtigkeit aus der Luft nieder, genau das gleich passiert auch an kalten Bauteilen.

Hinweis: Auch aufsteigende Feuchtigkeit in Kellern und Außenwänden, kann eine Gefahr darstellen. Durch Schlagregen, drückendes Wasser im Erdreich oder defekten Bauteilen / Konstruktionen kann es zu unangenehmen Folgen kommen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

 

Temperatur

Die beste Temperatur für ein optimales Wachstum liegt bei 25 °C. Wobei auch eine Temperatur schon oberhalb 0 °C ausreicht, über 45 °C ist es kaum möglich, dass sich Schimmel bildet.

 

Bauphysikalische Faktoren 

Lüften
Heizen
Wärmebrücken

 

Sind alle Faktoren gegeben und kommt es zu einem ungünstigen Verhältnis zwischen Heizen und Lüften, dann entsteht die perfekte Grundlage und Schimmel bildet sich. Durch fachmännische Hilfe können die verschiedenen Ursachen ermittelt und abgestellt werden, damit es erst gar nicht zu einer gesundheitsschädlichen Situation kommen kann.

Weitere Informationen:

Kontakt Kaiser e.K.

  Telefon: 05251 – 698067

  Email: info@gebaeudediagnostik-info.de

  Web: www.gebaeudediagnostik-paderborn.de

Aktuelles

Alles aktuelle über uns, Tipps und Inspirationen findet Ihr auch auf unserer Facbook und Instagram Seite.

 

On Tour – Seminartermine 2018

06. September 2018 – Praxisseminar Luftdichtheit

11. / 12. Oktober 2018 – Bauwerksdiagnostik

23. / 24. Oktober 2018 – FLIB-Seminar

Seminartermine für 2018 sind online!

mehr erfahren…

Projekt: Umbau eines Bauernhauses