Optische Untersuchungen

Endoskopie / Videoinspektion / Boroskopie
 

Im Gebäudebestand sind optische Untersuchungen von Rissen und Hohlräumen ein wichtiger Bestandteil der Schadensanalyse. Mit Hilfe von Boroskopie, Endoskopie, Rissmonitoring und Videoinspektion können nicht nur sichtbare Bauteile und Hohlräume untersucht werden, sondern auch schwer zugängliche Bereiche. Große Konstruktionsöffnungen können so verhindert werden.

 

Endoskopie (Sichtprüfung innerer Strukturen)
Videoinspektion  
Boroskopie / Rissmonitoring 

 

 

Um Große Bauteilöffnungen bei der Schadensanalyse zu vermeiden, kommen immer wieder Boroskope, Endoskope und Videoinspektionen zum Einsatz, um Konstruktionen, Risse und Versorgungsleitungen zu untersuchen. Durch die bauschonenden Untersuchungsmethoden lassen sich hohe Kosten der Bauteilöffnung vermeiden. Die Begutachtung sollte von einem Fachmann durchgeführt werden, denn nur ein geschulter Blick kann Auskunft über den Zustand geben.

Kontakt Kaiser e.K.

  Telefon: 05251 – 698067

  Email: info@gebaeudediagnostik-info.de

  Web: www.gebaeudediagnostik-paderborn.de

Aktuelles

Mehr auch auf unserer Facbook und Instagram Seite.

 

Projekt: Umbau eines Bauernhauses